Kostenlose Counter von Counterstation

Impressum

Startseite

Übersicht

Bestellungen

 

SYMPOSION.ORG

Internetforum von Dr. Stefan Scheil

IV. Rezensionen von "Fünf plus Zwei"

Günter Gillessen in der "Jungen Freiheit" vom 11.7.2003

Hans-Adolf Jacobsen in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" vom 8.8.2003

Dag Krienen in der Sezession, Heft 2

Manfred Müller in "Nation Europa" 6/2005

Otto Wenzel in der "Zeitschrift des Forschungsverbundes SED-Staat" (17/2005)

Horst Teske "Europa Blätter", 12. August 2003

Hans Krump in der "Märkischen Oderzeitung" 1./2.11.2003

Heinz Hürten in der "Militärgeschichtlichen Zeitschrift" 63 (2004)

Professor Dr. E. Dauenhauer in "Walthari" (3. Dezember  2004)

Klaus-Jochen Arnold in "H-Soz-Kult" am 13. Januar 2004 

Walter Rösch in der "Zeitschrift für Politikwissenschaft" 4/05

Dr. Klaus W. Wippermann in der "Jungen Freiheit" vom 19./26. Dezember 2003

 

"Hier geht es nicht um den Holocaust und andere Schreckenstatsachen der NS-Diktatur. Es geht in unserem Zusammenhang unter anderem um die Mitverantwortung westlicher Demokratien für das Schicksal der Weimarer Republik sowie für den je eigenen Weg zum Zweiten Weltkrieg. Stefan Scheil hat diese Wege, Interessen und Ziele erst kürzlich in seinem aufsehenerregenden Buch (Fünf plus Zwei) aufgrund nahezu ausschließlich alliierter Akten ausführlich rekonstruiert. Und er stellt darüber hinaus folgendes fest: Das alliierte Nürnberger Tribunal verbot solche Fragestellungen schon während der Vorbereitung des Prozesses."